Flagship school
DE
EN
PDF
SP
FR
RU
CN
PO
TR
IT
AR
ABRAKADABRA - Sprachen für Kinder ABRAKADABRA - Sprachen für Kinder ABRAKADABRA - Sprachen für Kinder ABRAKADABRA - Sprachen für Kinder ABRAKADABRA - Sprachen für Kinder

Unsere Ziele für Ihre Kinder

- Spra­chen für Kin­der möch­te da­zu bei­tra­gen, die Chan­cen und Per­spek­ti­ven Ih­rer  Kin­der im zu­sam­men­wach­sen­den Eu­ro­pa zu ver­bes­sern. Durch Sprach­kom­pe­ten­zen wird in ei­ner glo­ba­li­sier­ten Welt der Ein­stieg in das Be­rufs­le­ben ver­ein­facht.

Durch die  - Me­tho­de ge­win­nen die Kin­der in den Spiel­stun­den auf spie­le­ri­sche und un­be­fan­ge­ne Art Zu­gang zu ei­ner wei­te­ren Spra­che. So­mit ent­steht bei den Kin­dern schon sehr früh ein po­si­ti­ves Ver­hält­nis zur neu­en Spra­che, weit weg von Über­for­de­rung und Lern­stress. Das spie­le­ri­sche Ver­hält­nis un­se­rer Spiel­lei­ter zu den Kin­dern, in Ver­bin­dung mit stets ak­tua­li­sier­ten und span­nen­den Ma­te­ria­li­en, un­ter­stützt die­ses eben­falls. Es bleibt für die Kin­der da­her mehr Zeit, sich an­de­ren Un­ter­richts­in­hal­ten zu wid­men.

Dar­über hin­aus wer­den Ih­re Kin­der un­ab­hän­gi­ger und selbst­stän­di­ger, da sie auf­grund ih­rer früh er­wor­be­nen Fremd­spra­chen­kennt­nis­se we­sent­lich mehr Mög­lich­kei­ten zur Wei­ter­bil­dung ha­ben.

ABRAKADABRA - Sprachen für Kinder

Mehrsprachig in die Zukunft

Da­durch er­spa­ren Sie Ih­rem Kind in Zu­kunft viel Mü­he und Zeit, die in der Ent­wick­lung Ih­res Kin­des für an­de­re Be­rei­che ge­nutzt wer­den kön­nen. Kin­der, die zwei­spra­chig auf­wach­sen, be­kom­men den Auf­wand, ei­ne neue Spra­che zu er­ler­nen, gar nicht mit. Wenn man erst im spä­te­ren Al­ter ei­ne Spra­che lernt, muss man da­für sehr viel En­er­gie und Zeit auf­brin­gen. Klei­ne Kin­der hin­ge­gen sau­gen die In­for­ma­tio­nen wie ein Schwamm auf. Es fällt ih­nen viel leich­ter als äl­te­ren. Wir wol­len Kin­der, die von zu Hau­se aus nicht die Mög­lich­keit ha­ben, bi­lin­gu­al auf­zu­wach­sen, von den Vor­tei­len der früh­kind­li­chen Spra­cherzie­hung nicht aus­schlie­ßen und ih­nen auch die Mög­lich­keit bie­ten, ei­ne zwei­te Spra­che auf­zu­neh­men.